Home » Geprüfte/r Handelsfachwirt/in IHK bei der ILS

Geprüfte/r Handelsfachwirt/in IHK bei der ILS

Dieser Lehrgang wendet sich an alle engagierten Mitarbeiter aus dem Handel, die neben ihrer Fachkompetenz ihre beruflichen Aufstiegsmöglichkeiten verbessern wollen. Unser Lehrgang ist an alle aktuellen Markterfordernisse angepasst und die maßgeschneiderte betriebswirtschaftliche Chance, in allen Bereichen des Handels Aufgaben der mittleren Führungsebene zu übernehmen. Zudem besteht die Möglichkeit, sich in eine von vier Richtungen zu spezialisieren. So sind später Aufgaben im Einkauf, als Markt- bzw. Filialleiter oder als Führungskraft in den Bereichen Marketing, Vertrieb, Logistik, Außenhandel oder Mitarbeiterführung bzw. Qualifizierung möglich.

Teilnahmevoraussetzungen

Um an diesem Lehrgang teilnehmen zu können, müssen als Minimum mehrere Jahre Berufspraxis im Handel vorgewiesen werden. Der Abschluss des Fernlehrgangs wird durch das ILS-Abschlusszeugnis bestätigt. Zusätzlich kann die Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer abgelegt werden. Nach ihrem Bestehen kann die Berufsbezeichnung „Geprüfte/r Handelsfachwirt/in IHK“ geführt werden.

Lehrgangsbeginn und Lehrgangsdauer

Der Lehrgang kann zu jeder Zeit begonnen werden. Die reguläre Lehrgangszeit beträgt 18 Monate, sie kann kostenlos um bis zu 9 Monate verlängert werden. Während des gesamten Lehrgangs ist eine wöchentliche Arbeitszeit zwischen 10 und 12 Stunden zu erwarten.

Studienmaterial
Das Studienmaterial umfasst 46 Studienhefte für den obligatorischen Teil und 19 Studienhefte für alle Vertiefungsbereiche. Je nach gewählter Vertiefungsrichtung sind hier 4-5 Hefte zu bearbeiten.

Prüfungsvoraussetzungen

Folgende Voraussetzungen müssen zum Zeitpunkt der Anmeldung zur Prüfung erfüllt sein:

  • Erfolgreiche Ausbildung in einem anerkannten dreijährigen kaufmännischen Ausbildungsberuf und mindestens ein Jahr Berufserfahrung oder
  • Erfolgreiche Ausbildung zum Verkäufer oder zur Verkäuferin oder in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und mindestens zwei Jahre Berufserfahrung im Handel oder
  • Mindestens fünf Jahre Berufspraxis im Verkauf oder anderen kaufmännischen Tätigkeiten im Handel

Seminare
Direkt in Hamburg finden mehrere prüfungsvorbereitende Seminare mit einem Gesamtumfang von 92 Stunden statt. 8 Stunden für den Bereich
„Präsentation/Fachgespräch“ sind bereits in den Studiengebühren inbegriffen. Termine und Kosten für weitere optionale Seminare können telefonisch unter 0800- 1234477 kostenlos erfragt werden.

Aufbau des Lehrgangs

In unserem Lehrgang erhalten Sie 45 obligatorischen und je nach später gewählten Spezialisierungen 4 bis 5 Studienhefte. Mithilfe dieser Studienhefte erlangen Sie Kenntnisse, die Sie für die vielfältigen Tätigkeitsbereiche im Handel vorbereiten. Sie erlernen Fachkenntnisse über Ein- und Verkauf, die Entwicklung von Marketingkonzepten, die Personalplanung, die Kostenrechnung und die Auswertung statistischen Materials. Nach dem für alle Teilnehmer verbindlichen Teil, spezialisieren Sie sich auf eine der vier Vertiefungsmöglichkeiten. So können Sie sich möglichst passgenau und optimal für Ihre Arbeitsstelle qualifizieren. Auf Wunsch können Sie Ihre neu erworbenen Kenntnisse mittels der IHK-Prüfung nachweisen.

Welchen beruflichen Vorteil verschafft der Lehrgang?

Die globalen Zusammenhänge im Handel werden Sie nach dem Lehrgang deutlich besser verstehen und nachvollziehen können. Sie sind in der Lage, über Ihren eigenen Tellerrand hinaus zu blicken und werden zum unverzichtbaren Generalist oder Spezialist in der für Sie am geeignetsten Vertiefungsrichtung. Wer, wenn nicht Sie, sollte also mit solchen Empfehlungen in die nächste frei werdende Fachposition zur Führung gelangen?

Welche Abschlüsse können erzielt werden?

Der erfolgreiche Abschluss des Lehrgangs wird mit dem ILS-Abschlusszeugnis bestätigt. Wenn Sie auch die IHK-Prüfung erfolgreich ablegen, dürfen Sie die Berufsbezeichnung „Geprüfte/r Handelsfachwirt/in IHK“ führen.

Gliederung des Lernstoffes

Obligatorische (verpflichtende) Handlungsfelder:

Unternehmensführung und –Steuerung
Eigene Existenzgründung bzw. Betriebsübernahme
Investitionsrechnung; Struktur-, Finanz- und Erfolgsanalyse
Methoden und Techniken des Controllings
Kennzahlensysteme
Organisationsformen im Handelsbetrieb
Wichtige Bereiche der Kostenrechnung
Qualitäts- und Umweltmanagement
Fallstudie zur Unternehmensführung und -Steuerung im Handel

Handelsmarketing
Funktionen und Entwicklungen im Handel
Betriebsformen und Standortentscheidungen
Innovatives Servicemanagement
Elemente des Marketingmix
Marktforschung/Käufersegmentierung
Besonderheiten des Handelsmarketings
Einführung in Electronic (E-)Commerce
Fallstudien Handelsmarketing

Führung und Personalmanagement
Wichtigste Führungsmethoden
Kommunikation in typischen Führungssituationen
Personalpolitik, -marketing und –Bedarfsplanung
Personalbeurteilung und –Entwicklung
Entgeltsysteme
Grundlagen des Arbeitsrechts
Personalbedarfs- und –Einsatzplanung
Lohnformen im Handel
Personalbeschaffung und –Auswahl
Teambildung und –Steuerung
Führung und Konfliktlösung
Arbeitsmethoden und –Organisation
Fallstudien Führung und Personalmanagement im Handel

Volkswirtschaft für die Handelspraxis
Ökonomische Grundlagen
Wirtschaftskreislauf
Markt-Preis-Modelle
Wettbewerb
Wachstum
Konjunktur
Wirtschaftspolitik
Außenwirtschaft
Fallstudien Volkswirtschaft für die Handelspraxis

Beschaffung und Logistik
Einführung in die Handelslogistik
Beschaffungsmarketing
Warenwirtschaftssysteme
Lagerwirtschaft
Transportprozesse
Grundlagen der Abfallwirtschaft
Einführung in die rechtlichen Rahmenbedingungen und das Umweltrecht
Rechte und Pflichten aus Kaufverträgen
Fragen der Produkthaftung
Fallstudien Beschaffung und Logistik im Handel

Vertiefungsrichtungen (fakultative Handlungsfelder):

Handelsmarketing und Vertrieb
Einführung in das Kundenmanagement
Wichtige Vertriebsstrategien
Distributionssystem
Einsatz von Verkaufsorganen
Preis- und Konditionspolitik
Verhandlungsstrategie und –Führung
Fallstudien Handelsmarketing und Vertrieb oder

Handelslogistik
Systemdenken
Aktuelle Gestaltungsansätze in der Logistik
Methoden der Investitionsplanung
Bewertung von Versicherungen
Grundlegende Rechtsvorschriften und deren praktische Auswirkungen
Fallstudien Handelslogistik oder

Außenhandel

Motive für außenwirtschaftliche Aktivitäten und den Aufbau von Niederlassungen
Quellen zur Beratung, Unterstützung und Förderung des Außenhandels
Wichtigste Auswahlkriterien für Auslandsmärkte
Mögliche Außenhandelsrisiken
Vorbereitung von Auslandsgeschäften
Rechtliche Rahmenbedingungen des Außenhandels
Export- und Importkalkulation
Preisklauseln
Incoterms
Zahlungsverkehr im Außenhandel
Finanzierung von Außenhandelsgeschäften
Fallstudien Außenhandel oder

Mitarbeiterführung und Qualifizierung

Zeitmanagement und Selbstorganisation
Mitarbeiterführung im Handel: Potenzialanalyse, Coaching, Laufbahnentwicklung, Mentoring, Assessment-Center, Qualifizierung am Arbeitsplatz, Lernmodelle,

Lernhilfen
Rechtliche Grundlagen der Berufsausbildung
Einführung in den Jugendarbeitsschutz
Personalauswahlverfahren
Personalauswahlmethoden
Fallstudien Mitarbeiterführung und Qualifizierung im Handel

Gut zu wissen
Mit Zugang zum Online-Studienzentrum
Vier verschiedene Spezialisierungsrichtungen zur Auswahl
Abschluss berechtigt zum Hochschulstudium an der Euro-FH
Erfüllt die Voraussetzungen der Förderung nach dem AFBG (Meister-BAföG)


Informationsmaterial gibt es hier: ILS – Gratis Studienfuehrer + Probelektionen!

Weitere kostenlose Informationen zum Vergleichen finden Sie hier: Fernstudium Infos anfordern!